Christine Ahn ist Mitglied von World BEYOND WarBeirat. Sie war die Empfängerin der US-Friedenspreis 2020. Sie ist Gründerin und internationale Koordinatorin von Women Cross DMZ, einer globalen Bewegung von Frauen, die mobilisieren, um den Koreakrieg zu beenden, Familien wieder zusammenzuführen und die Führung von Frauen bei der Friedenskonsolidierung sicherzustellen. 2015 führte sie 30 internationale Friedensstifterinnen durch die entmilitarisierte Zone (DMZ) von Nordkorea nach Südkorea. Sie gingen mit 10,000 koreanischen Frauen auf beiden Seiten der DMZ spazieren und veranstalteten Friedenssymposien für Frauen in Pjöngjang und Seoul, wo sie über die Beendigung des Krieges diskutierten.

Christine ist auch Mitbegründerin der Korea Policy InstituteGlobale Kampagne zur Rettung der Insel JejuNationale Kampagne zur Beendigung des Koreakriegesund Friedensnetz in Korea. Sie ist auf Aljazeera, Anderson Coopers 360, CBC, BBC, Demokratie jetzt! NBC Today Show, NPR und Samantha Bee. Ahns Op-eds sind in erschienen Die New York TimesDie San Francisco Chronicle, CNN, Fortune, The Hill, The Nation. Christine sprach vor den Vereinten Nationen, dem US-Kongress und der Nationalen Menschenrechtskommission der Republik Korea, und sie organisierte Delegationen für Frieden und humanitäre Hilfe in Nord- und Südkorea.

Suchen Sie in WorldBeyondWar.org

Melden Sie sich für Antiwar News & Action Emails an

In jede Sprache übersetzen