Kategorie: Kultur des Friedens

Angedrohter oder tatsächlicher Schaden kann einen Gegner provozieren, anstatt ihn zu zwingen

Die weit verbreitete Überzeugung, dass militärische Maßnahmen für die nationale Sicherheit notwendig sind, beruht auf der Logik des Zwangs: Die Vorstellung, dass die Androhung oder Anwendung militärischer Gewalt einen Gegner zum Rückzug zwingen wird, weil ihm die hohen Kosten entstehen würden, wenn er dies nicht tut. Und doch wissen wir, dass Gegner – ob andere Länder oder nichtstaatliche bewaffnete Gruppen – oft oder normalerweise nicht so reagieren.

Mehr lesen »
In jede Sprache übersetzen