Friedensgruppen blockieren Creech Air Force Base, um gegen "illegale und unmenschliche Fernmorde" durch US-Drohnen zu protestieren

Die CodePink-Aktivisten Maggie Huntington und Toby Blomé blockieren am Freitag, dem 2. Oktober 2020, vorübergehend den Verkehr zur Creech Air Force Base in Nevada, wo unbemannte US-Luftdrohnenangriffe gestartet werden.

CodePink activists Maggie Huntington and Toby Blomé temporarily block traffic leading into Nevada’s Creech Air Force Base, where U.S. unmanned aerial drone strikes are launched, on Friday, October 2, 2020. (Photo: CODEPINK)

Von Brett Wilkins, 5. Oktober 2020

Ab Gemeinsame Träume

Eine Gruppe von 15 Friedensaktivisten hat am Samstag einen einwöchigen gewaltfreien, sozial distanzierten Protest gegen einen Luftwaffenstützpunkt in Nevada beendet, in dem sich ein Kommando- und Kontrollzentrum für unbemannte Luftdrohnen befindet.

Zum elften Mal in Folge führten CodePink und Veterans for Peace ihren zweimal jährlich stattfindenden Shut Down Creech durch Demonstration against killer drones at Creech Air Force Base  to “oppose the remote-control killing” orchestrated from the military facility located 45 miles northwest of Las Vegas.

CodePink organizer Toby Blomé said the activists, who hail from California, Arizona, and Nevada, “were compelled to participate and take a strong and determined stance against the illegal and inhumane remote killing by U.S. drones that occurs daily” at Creech.

In der Tat sitzen Hunderte von Piloten in klimatisierten Bunkern am Base—known as the “Home of the Hunters”—staring at screens and toggling joysticks to control the more than 100 heavily armed Predator and Reaper drones that launch airstrikes in around half a dozen countries, sometimes Zivilisten töten zusammen mit gezielten islamistischen Militanten.

Laut dem in London ansässigen Bureau of Investigative Journalism haben die USA während des sogenannten Krieges gegen den Terror mindestens 14,000 Drohnenangriffe durchgeführt. mindestens 8,800 Menschen zu tötenAllein in Afghanistan, Pakistan, Somalia und Jemen seit 900 - darunter zwischen 2,200 und 2004 Zivilisten.

This year, the activists participated in a “soft blockade” to impede entry of the Air Force personnel who drive to work  from their homes in metro Las Vegas. On Friday, two activists—Maggie Huntington of Flagstaff, Arizona, and Blomé, from El Cerrito, California—unfurled a banner reading, “Stop Droning Afghanistan, 19 Years ENOUGH!”

Huntington said she was “motivated to participate in this resistance, with the hope that we will teach the soldiers that they must take control of and understand the consequences of their actions.”

Die Aktivisten verursachten einen Stau auf der US Route 95, der Hauptstraße zur Basis, und verzögerten die Einfahrt von Fahrzeugen um etwa eine halbe Stunde. Sie verließen die Straße, nachdem sie von der Las Vegas Metropolitan Police mit Verhaftung bedroht worden waren.

Arrests were common in past years. Last year’s protest—which occurred shortly after a U.S. drone strike getötet Dutzende afghanischer Bauern - führten zu den verhaften von 10 Friedensaktivisten. Da viele der Aktivisten Älteste sind, wollten sie nicht riskieren, während der Covid-19-Pandemie inhaftiert zu werden.

Die Aktivisten stellten auch Schein-Särge auf die Straße, die mit den Namen der von den USA bombardierten Länder gekennzeichnet waren, und lasen die Namen einiger der Tausenden von Drohnenangriffsopfern, zu denen Hunderte von Kindern gehören.

Other Shut Down Creech demonstrations during the week included a solemn mock funeral procession along the highway with black clothing, white masks, and small coffins, and LED light board letters in the pre-dawn hours declaring: “NO DRONES.”

Ein Kommentar

  1. Gen Agustsson sagt:

    Drohnen sind die schlimmsten Waffen aller Zeiten!

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet

*

Zeitlimit erschöpft ist. Bitte laden CAPTCHA.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Suchen Sie in WorldBeyondWar.org

Melden Sie sich für Antiwar News & Action Emails an

In jede Sprache übersetzen