Das Economist Magazine drängt auf Pro-Draft-Propaganda

Von Yurii Sheliazhenko, World BEYOND War, Oktober 3, 2021

Das bekannte Londoner internationale Magazin „The Economist“ veröffentlichte einen Artikel mit dem Titel „Ruf mich vielleicht an“ (auf ihrer Website „Der Wehrdienst macht ein Comeback“).

Der Artikel ist Propaganda über die „Vorteile“ der Wehrpflicht am Beispiel Israels und nordeuropäischer Länder, obwohl einige Nachteile der Wehrpflicht wie die steigende Kriminalitätsrate erwähnt werden. Der Artikel ist anonym (wahrscheinlich redaktionell, aber warum nicht auf der ersten Seite?) und in Israel mit dem Geotag „Tel Aviv“ verfasst. Ihre Botschaften sind widersprüchlich und kontrovers, wie zum Beispiel, die Wehrpflicht in Russland ist die Hölle, aber die Wehrpflicht im Westen ist der Himmel.

In dem Artikel rühmen sich anonyme Autor(en) mit der Bereitschaft israelischer Jugendlicher, in der schlimmsten Rekrutierungspropaganda-Manier zu dienen, ignorieren aber die Tatsache, dass XNUMX Jugendliche aus Israel veröffentlichten einen offenen Brief, in dem sie ihre Weigerung erklärten, in der Armee zu dienen Protest gegen die Besatzungspolitik Palästinas (der „Schministim-Brief“). Autor(en) trollen War Resisters' International (WRI) a-la Sie sollten aufhören, gegen die Wehrpflicht zu protestieren, weil es fast nirgendwo eine Wehrpflicht gibt, und dann paradoxerweise anfangen, die schrittweise Rückkehr der Wehrpflicht weltweit zu bewerben. Die Erwähnung der WRI kann eine Form der Rache für ihre Solidaritätskampagne mit israelischen Gegnern sein.

Der Artikel ignoriert die Dimensionen der Menschenrechte, das Recht auf Wehrdienstverweigerung aus Gewissensgründen und die demokratische Tradition des persönlichen Gewissens als Schutz vor dem Massenwahnsinn des Krieges und unterschätzt den Trend zur Militarisierung von Volkswirtschaften und Gesellschaften (selbst in den Vereinigten Staaten ist die Registrierung von Frauen beim Militär eingeführt durch das Nationale Verteidigungsgenehmigungsgesetz für das Geschäftsjahr 2022).

Das Argument für die Wehrpflicht als Vorsichtsmaßnahme gegen den Krieg ist lächerlich; die Institution der Wehrpflicht verwandelt demokratische freie Marktwirtschaften in autoritäre, auf Sklaverei basierende Ökonomien (jeder kann als Sklave eingezogen werden, wenn er sich weigert, der Kriegsmaschine freiwillig zu dienen). Wir brauchen keine Wehrpflicht mehr, Wir brauchen drei einfache Dinge: Entmilitarisierung von Volkswirtschaften, gewaltfreie Konfliktlösung und Stärkung der Friedenskultur in Gesellschaften.

Eine andere vorgestellte Idee, die über die Grenzen der Vernunft hinausgeht, ist die „Impfung“ von Jugendlichen gegen Rechtsextremismus, indem Jugendliche in die Klauen neofaschistischer Offiziere geworfen werden. Beide Ideen sind so verrückt, dass der Artikel (ich bin sicher, auf Vorschlag des Herausgebers gegen den Willen des Autors) offensichtlichen Bullshit mit einigen einfachen Fakten „ausgewogen“ hat, anstatt solchen Bullshit „ernsthaft in Erwägung zu ziehen“. Und die Passage „Demütigung der High School“ ist verrückt.

Inzwischen ein Artikel im Roar Magazine zeigt Verbindungen zwischen israelischer und EU-Militarisierung.

Die archaische Politik und militarisierte Wirtschaft Israels ist in keiner Weise ein Modell für die Welt, wie The Economist vorschlägt, wenn unser Ziel eine nachhaltige Entwicklung ist, nicht ein Krieg aller gegen alle. Israel sollte das Menschenrecht respektieren, das Töten zu verweigern, und Länder, die die Wehrpflicht als Wundermittel gegen die Wirtschaftskrise betrachten, sollten es überdenken; diese pillen sind giftig. Die Mission unserer antimilitaristischen Organisationen besteht darin, die unmoralische Institution des Krieges abzuschaffen, und sie wird nicht aufgegeben.

Wünsche dir Frieden und Glück.

Share on Facebook
Teilen auf Twitter
Bei LinkedIn teilen
Teilen Sie per E-Mail
Auf Druck freigeben

Hinterlassem Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet

*

Zeitlimit erschöpft ist. Bitte laden CAPTCHA.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Suchen Sie in WorldBeyondWar.org

Melden Sie sich für Antiwar News & Action Emails an

In jede Sprache übersetzen